Skip to main content

ScienceX Faszination Elektroauto von Ravensburger

(3.5 / 5 bei 44 Stimmen)

23,95 € 40,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Oktober 2017 4:12
Altersgruppe
Themengebiet
Hersteller
Anzahl Experimente9
Anzahl Bauteile32
AnspruchFortgeschritten
Experimentierdauerca. 120 Min
Anzahl Lerninhalte5
Zusätzlich wird benötigt:
1 Stück 1,5-Volt-Batterie Typ: AA, Mignon (kann unter dem Reiter „Zubehör“ erworben werden), 2 Büroklammern, doppelseitiges Klebeband

Gesamtbewertung

75%

"Gut"

Spaßfaktor und Lerneffekt
80%
Gut
Anspruch und Umfang
85%
Sehr gut
Qualität und Verarbeitung
70%
Befriedigend
Anleitung und Lerninhalte
75%
Gut
Preis/Leistung
65%
Befriedigend

Testbericht zum Elektronik-Baukasten ScienceX Faszination Elektroauto von Ravensburger

Spaßfaktor und Lerneffekt

experimentierkasten faszination elektroauto zusammengebaut

Abb. 1: Montiertes Elektroauto mit Solartankstelle

Mit dem Experimentierkasten ScinceX Faszination Elektroauto erlernen Kinder die Funktionsweise eines Elektromotors. Der Elektronik-Baukasten von Ravensburger beinhaltet verschiedenste Module und Einzelteile zum Bau eines Modellautos, dessen Elektromotor mittels Solarenergie gespeist werden kann.

Insgesamt stehen 9 verschiedene Experimente auf dem Programm, die mal mehr, mal weniger komplex und umfangreich sind. Anders als bei den meisten Elektronik-Experimentierkästen, gibt es kein Board in das die Bauelemente gesteckt werden..

Die Gestaltung der elektronischen Bauteilen entspricht im Wesentlichen handelsüblichen  Normteilen, wie sie auch in der Industrie oder von Elektrikern verwendet werden. Zum Beispiel, Superkondensatoren, isolierte Kabel, Lüsterklemmen oder Dioden.

daumen runter gefällt mir nichtDer Spaßfaktor schwangt, dank diverser Fehler bei der Verarbeitung, erheblich. Mehr dazu im Abschnitt Qualität und Verarbeitung.

Trotz einiger Frustmomente ist die Gestaltung der Experimente sehr gut und spannend, wenn auch nicht besonders abwechslungsreich. Die letzten 4 Übungen sind nur kleine Modifikationen, nachdem Sie das Elektroauto in Experiment 4 einmal zusammengebaut haben.

experimentierkasten faszination elektroauto chassis

Abb. 2: Chassis mit Elektromotor und Verkabelung

daumen hoch grün gefällt mirTrotzdem macht es extrem Laune, wenn dich das Modellauto, aufgeladen mit Strom aus der Solarzelle, in Bewegung setzt. Bei mir stellte sich ein schönes Gefühl der Zufriedenheit ein. Solche „Aha-Erlebnisse“ werden von mir besonders hoch angerechnet.

Einen Wehmutstropfen gibt es beim Elektrobausatz ScienceX Faszination Elektroauto leider trotzdem, da die Geschwindigkeit, die das Fahrzeug erreicht, sehr gering ist. Dazu wird einfach zu wenig Strom von der Solarzelle in den Superkondensator übertragen.

Auf Grund der Verarbeitungsmängel kann es aber auch passieren, dass Ihr Kind entnervt das Handtuch wirft. Hier ist es ratsam, dass die Eltern beim Aufbau der Versuche ein wenig unter die Arme greifen.

Nachdem das Elektro-Auto fertig montiert und alle Versuche durchgeführt wurden, fällt die Motivation rapide ab. Das Fahrzeug ist nicht wirklich zum Spielen gedacht. Dafür macht es sich aber wunderbar als Mitbring-Experiment für die Schule.

daumen hoch grün gefällt mirDer Lerneffekt ist über jeden Zweifel erhaben. Die Wirkungsweise der einzelnen Komponenten und deren Wechselwirkung kommt sehr gut zur Geltung. Die Notwendigkeit der aktiven und passiven Bauelemente wird sehr gut in Szene gesetzt.

Anspruch und Umfang

Für die Durchführen der 9 Experimente vergehen je nach Alter und Geschick, rund zwei Stunden.

daumen runter gefällt mir nichtDer Anspruch an die geistigen und körperlichen Fähigkeiten liegt für die angestrebte Altersklasse sehr, wenn nicht sogar zu hoch. Nicht viele 8-Jährige werden mit den kleinen Bauteilen aus dem Bausatz ScienceX Faszination Elektroauto zurecht kommen. Meine Einschätzung für das sinnvolle Mindestalter liegt eher bei 10 bis 12 Jahren.

Der Experimentierkasten richtet sich an fortgeschrittene kleine Bastler, die schon Erfahrungen mit dem Thema Elektrotechnik gemacht haben.

Qualität und Verarbeitung

fehler beim ausstanzen

Abb. 3: Die Laschen sind zu klein für den Zwischenboden

Die Verkabelung gestaltet sich selbst für Erwachsene sehr schwierig und ist für Kinder unter 10 Jahren so gut wie nicht umsetzbar. Es ist schon eine ausgeprägte Feinmotorik von Nöten, um die kleinen Kabel mit den Lüsterklemmen zu verbinden.

Der mitgelieferte Schraubendreher ist zu kurz, wodurch viel Kraft aufgebracht werden muss. Die Hilfe der Eltern ist ratsam, wenn nicht sogar obligatorisch. Ein peinlicher Fauxpas ist den Entwicklern bei dem Experiment Nr. 3 „Einfacher Elektromotor“ passiert.

Die Laschen bei der Halterung für den Elektromotor wurden falsch ausgestanzt. Dadurch ist das Zusammenstecken der Elemente nicht möglich (siehe Abb. 3).

Dies ist umso mehr ärgerlich, da dieses Experiment sehr schön das Zusammenspiel einer Spule mit einem Magnet veranschaulicht. Mit ein wenig Improvisation können Sie aber auch diese Übung meistern.

Anleitung und zusätzliche Lerninhalte

Die farbige Anleitung beinhaltet 33 Seiten mit zahlreichen Bildern und Aufbauanleitungen, die aber noch detaillierter hätten ausfallen sollen. Man muss teilweise schon sehr genau hinsehen, bis klar wird welches Kabel in welche Öffnung der Lüsterklemme kommt.

Auch bei der Anleitung hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Bei einigen Experimenten stimmt der Schaltplan nicht zu 100% mit der Bauanleitung überein. Dies ändert zwar nichts an der Umsetzbarkeit der Übungen, passt aber ins Bild der bisherigen Mängel.

Die 5 zusätzlichen Lerninhalte, mit Hintergrundinformationen zu Elektromotoren, Solarenergie oder Magneten werten die Anleitung etwas auf, was den nachhaltigen Lerneffekt der Experimente zusätzlich steigert.

die einzelteile des experimentierkastens

Abb. 4: Hier sehen Sie die 32 Einzelteile des Experimentierkastens + Schraubendreher

Amazon Kundenbewertungen

Der Experimentierkasten „ScinceX Faszination Elektroauto“ erreicht Stand 10.07.2016 eine durchschnittliche Kundenbewertung auf Amazon von 3,5 Sternen. Insgesamt haben 45 Kunden eine Bewertung abgegeben. Davon waren 26 positiv und 19 kritisch.

Einige geäußerte Mängel konnte ich jedoch nicht feststellen. Darunter z.B., das die Aufkleber leicht einreißen oder das die Anleitung lieblos und nicht kindgerecht geschrieben ist. Auch herrscht unten manchen Usern die Auffassung, dass das Elektroauto als vollwertiges Spielzeug nicht geeignet ist. Aus meiner Sicht ist dieser Anspruch bei einem Experimentierkasten dieser Art nicht gerechtfertigt und kein Nachteil in Bezug auf die Einschätzung der Qualität.

Vorteile

  • Thema sehr schön umgesetzt
  • einige Experimente mit „Aha-Erlebnis“
  • ansprechende Anleitung mit umfangreichen Hintergrundinformationen
  • sehr guter Lerneffekt

Nachteile

  • einige grobe Schnitzer bei der Verarbeitung und Anleitung
  • Umsetzung der Experimente für Kinder unter 10 Jahren zu schwierig

ScienceX Faszination Elektroauto – Testfazit

emoticon smily mit emotionslosem gesichtNach reichlicher Überlegung habe ich den Experimentierkasten „ScienceX Faszination Elektroauto“ als bedingt empfehlenswert eingestuft. Sie sollten sich aber vorab darauf einstellen, dass es einige Mängel bei der Verarbeitung gibt, die stellenweise frustrieren. Dennoch werden die Grundlagen der Elektrotechnik ansprechend vermittelt und „anfassbar“ gemacht. Der positive Lerneffekt wiegt aus meiner Sicht die Nachteile wieder auf. Erfahrene und geduldige Jungforscher werden sicherlich ihren Spaß damit haben.

>> Alle Elektronik-Baukästen im Überblick

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

4er-Packung Varta 1.5V Batterie Typ AA LR6 Mignon

2,42 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Oktober 2017 4:13
ProduktdetailsZum Angebot auf *

23,95 € 40,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Oktober 2017 4:12

23,95 € 40,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Oktober 2017 4:12